News

„Standards auf dem höchsten Niveau“

RECKEN erweitern Infrastruktur um das Sport- und Trainingszentrum Vinnhorst

Die TSV Hannover-Burgdorf hat ihre Trainingsinfrastruktur um eine weitere Sportstätte erweitert. Neben der Swiss Life Hall und der Halle an der Gudrun-Pausewang-Schule in Burgdorf werden DIE RECKEN in Zukunft auch die neugebaute Vinnhorster Halle am Mittellandkanal nutzen. Der Bau des Sportzentrums wurde in diesem Jahr fertiggestellt und ist das Leistungszentrum des RECKEN-Partnervereins TuS Vinnhorst, das neben den Handballern auch den Spitzenturnern optimale Trainingsbedingungen bietet. Ab dieser Saison werden Niedersachsens Spitzenhandballer das hochmoderne, multifunktionale Trainingsgelände ebenfalls für Trainingseinheiten nutzen.

 Das 100 Meter lange Sportzentrum wurde im Januar mit einem Testspiel des TuS Vinnhorst gegen DIE RECKEN eröffnet. Der sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen war auf Anhieb überzeugt von der hochmodernen Halle: „Das Sportzentrum Vinnhorst bietet Standards auf höchstem Niveau, von denen wir bei unserem täglichen Training profitieren werden. Die Fertigstellung kommt in Anbetracht der wieder anlaufenden Kultur- und Eventbranche genau zum richtigen Zeitpunkt, um angesichts der üblichen Veranstaltungsdichte in der Swiss Life Hall und den Überschneidungen mit dem Schul- und Vereinssport in der Halle an der Gudrun-Pausewang-Schule in Burgdorf auch in Zukunft jederzeit professionelle Trainingsbedingungen gewährleisten zu können. Daher freuen wir uns sehr, dass wir die optimalen Bedingungen des Sportzentrums in Vinnhorst auch für unser Team nutzen dürfen, um nicht nur den gesamten Prozess der Planung von der RECKENschmiede bis zu den Profis optimieren zu können, sondern vor allem zukunftsweisende Bedingungen für die vielfältigen Trainingsmaßnahmen zu schaffen.“

„Unsere Trainingsbedingungen nicht nur im Bundesliga-Spitzenbereich, sondern auch im Nachwuchsbereich unserer RECKENschmiede sowie der Elite-Anschlussförderung haben und wollen wir noch weiter ausbauen – was ohne leistungsfähige Infrastruktur und passende Förderbedingungen nicht möglich wäre. Wir bedanken uns beim TuS Vinnhorst und der ZAG für die gute Zusammenarbeit, die uns dies ermöglicht und ein wichtiger Schritt für die Zukunft ist. Wir freuen uns ungemein, solche Bedingungen nutzen zu können und wollen an dieser Stelle auch den Standort Burgdorf und Hannover Concerts als Betreiber der Swiss Life Hall für die jahrelange Zusammenarbeit bedenken, die auch weiterhin zentrale Bestandteile der RECKEN-Welt bleiben werden,“ stellt Geschäftsführer Eike Korsen die Bedeutung der umfassenden Trainingsmöglichkeiten heraus.

Weitere News