News

RECKEN wollen nächsten Heimsieg einfahren

Schwere Aufgabe gegen den TVB Stuttgart

Nachdem sich DIE RECKEN zuletzt zweimal unglücklich gegen die Eulen Ludwigshafen und GWD Minden geschlagen geben mussten, folgte am vergangenen Mittwoch der nächste Auswärtssieg in Nordhorn. Morgen steht bereits die nächste Aufgabe in der LIQUI MOLY HBL an, bevor in der kommenden Woche mit dem REWE Final4 das Highlight des Jahres ansteht. Der TVB Stuttgart ist zu Gast in der RECKEN-Festung. Verzichten muss Trainer Carlos Ortega weiterhin auf Fabian Böhm und Alfred Jönsson.

Das Hinspiel gewann der TVB Stuttgart mit 31:26 und stellte seine Klasse damals eindrucksvoll unter Beweis. Allen voran Viggo Kristjansson: Der Isländer zählt mit 191 Treffern zu den Top-Scorern der Liga und ist der Gestalter im Angriff. Im Hinspiel fanden DIE RECKEN keine Mittel gegen die Wurfgewalt des Linkshänders. Um morgen zu gewinnen, muss das besser klappen. Die Stuttgarter befinden sich derzeitig mit 26:36 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz und damit genau einen Punkt hinter den RECKEN. Sollten die Gäste das Spiel gewinnen, würden sie an Niedersachsens Spitzenhandballern vorbeiziehen. Der bisherige Saisonverlauf der Süddeutschen ist durchwachsen. Nachdem man überragend in die Saison startete, folgten in der Rückrunde viele unglückliche Niederlagen. Beispielsweise zuletzt gegen den HSC 2000 Coburg. Gegen den Tabellenletzten verlor die Mannschaft von Trainer Jürgen Schweikardt mit 28:26. Das kommende Programm ist anspruchsvoll. Auf die Partie gegen DIE RECKEN folgt das Aufeinandertreffen mit der SG Flensburg-Handewitt und den Füchsen Berlin. Punkte, die man normalerweise nicht einplant. Umso wichtiger ist dadurch die Begegnung morgen.

Bevor DIE RECKEN am kommenden Donnerstag im Halbfinale des Final4 gegen die MT Melsungen antreten, steht morgen noch der Ligaalltag auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Carlos Ortega befindet sich aktuell mit 27:35 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz und könnte mit einem Sieg einen weiteren Schritt nach vorne machen. Zwei weitere Punkte würden Platz 12 bedeuten. Dass den RECKEN die Wichtigkeit der nächsten Spiele bewusst ist, stellt Linksaußen Vincent Büchner klar: „Wir wollen bei den nächsten Aufgaben zeigen, wo wir eigentlich stehen müssten. Dass wir es deutlich besser können, als wir es bisher gezeigt haben, wissen wir. Unser Ziel ist es, sich in jedem Spiel reinzuhängen.“ Ob der Mannschaft das morgen gelingt, kann man ab 19 Uhr live bei Sky sehen.

Weitere News