News

RECKEN holen wichtige Auswärtspunkte

Umkämpfte Abwehrschlacht in Nordhorn

Die TSV Hannover-Burgdorf gewinnen eine umkämpfte Partie auswärts bei der HSG Nordhorn-Lingen mit 22:20 und holen damit wichtige Punkte im unteren Tabellendrittel. Mit dem heutigen Sieg klettern DIE RECKEN auf Platz 13 in der Tabelle und besitzen insgesamt acht Punkte Abstand zu den Abstiegsplätzen. Der erfolgreichste Torschütze war Johan Hansen mit insgesamt zehn Toren. Verzichten musste Trainer Carlos Ortega weiterhin auf Fabian Böhm (häusliche Quarantäne) und Alfred Jönsson (Bänderriss).

DIE RECKEN hatten zu Beginn große Schwierigkeiten gegen die stabile Deckung der Hausherren. Dazu ließ die Mannschaft einfache Wurfchancen beispielsweise vom Siebenmeterpunkt liegen. Nordhorn-Lingen ging nach zehn Minuten mit 4:1 in Führung und war die spielführende Mannschaft. Anschließend kam der Angriff zwar besser in Fahrt, doch die Abwehr machte zu viele Fehler. Die Niedersachsen liefen durchgehend einem Vorsprung hinterher und sollten schleunigst etwas an ihrem Spiel verändern. Trainer Carlos Ortega nahm seine erste Auszeit, was seine Wirkung zeigen sollte. DIE RECKEN starteten einen 3:0 Lauf und verkürzten auf ein Tor Unterschied. Youngster Martin Hanne kam ebenso besser in die Partie und netzte mit dem Pausenpfiff zum 10:12 ein.

Der Start in die zweite Hälfte war besser. DIE RECKEN erzielten nach 37 Minuten den Ausgleich und legten eine andere Körpersprache an den Tag. Insbesondere Johan Hansen hatte zu dem Zeitpunkt bereits acht Tore erzielt und zeigte sich treffsicher vom Siebenmeterpunkt. Der dänische Nationalspieler sorgte nach 40 Minuten sogar für die erste Führung. Routinier Robert Weber unterbrach den Lauf der RECKEN und zeigte sich gewohnt sicher von der Siebenmeterlinie. Nordhorn-Lingen kämpfte sich zurück und konnte wenig später wieder mit 18:17 in Führung gehen. Allerdings stand die RECKEN-Abwehr in der zweiten Halbzeit deutlich besser und sorgte immer wieder für schnelle Ballgewinne. Die Mannschaft ging neun Minuten vor dem Ende mit einem Tor in Führung und hatte das Spiel bis dato im Griff. Doch die HSG ließ nie locker und glich erneut aus. Nachdem man gegen Minden mit dem Schlusspfiff den Gegentreffer bekam, wollten DIE RECKEN am Ende nichts anbrennen lassen. Nejc Cehte und Vincent Büchner schraubten die Führung kurz vor Schluss auf zwei Tore hoch und die Abwehr stand felsenfest. Damit war der Auswärtssieg und die nächsten zwei Punkte perfekt. Das Niedersachsen-Derby endet 22:20 und die Mannschaft von Trainer Carlos Ortega belohnt sich nach einem harten Kampf.

„Wir haben heute viel weniger Fehler als zuletzt gemacht. Zwar sind wir erst nur schwer in die Partie gekommen, doch konnten uns in der zweiten Halbzeit steigern. Das war definitiv kein Spiel der Angriffsreihen – dafür war unsere Abwehr umso besser“, resultiert Linksaußen Vincent Büchner anschließend.

Weiter geht es für DIE RECKEN nach einer kurzen Pause bereits am Samstag. Zu Gast in der ZAG-Arena ist dann der TVB Stuttgart. Die Mannschaft aus dem Süden verlor heute zeitgleich gegen Coburg, sodass die Gäste beim Aufeinandertreffen sicherlich für Wiedergutmachung sorgen wollen.

 

DIE RECKEN:

Domenico Ebner, Urban Lesjak, Nejc Cehte (2), Filip Kuzmanovski (2), Ivan Martinovic (1), Veit Mävers (1), Johan Hansen (10/5), Evgeni Pevnov (1), Matteo Ehlers, Jannes Krone, Malte Donker, Martin Hanne (2), Ilija Brozovic (1), Justus Fischer, Hannes Feise, Vincent Büchner (3)

Weitere News